Behandlungerfolg comp x

Infos zu CompX/xxTerra/Dermequin findet ihr hier http://www.equines-sarkoid.de/seite-1/
allgemeine Infos zu den Bloodrootpasten sind hier http://www.equines-sarkoid.de/widget-1/
Forumsregeln
Infos zu CompX/xxTerra/Dermequin findet ihr hier http://www.equines-sarkoid.de/seite-1/
allgemeine Infos zu den Bloodrootpasten sind hier http://www.equines-sarkoid.de/widget-1/
Kerstin K.
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 18:58

Behandlungerfolg comp x

Beitrag von Kerstin K. » Sonntag 12. Mai 2019, 18:59

Hallo ,
ich bin erst seit kurzem Mitglied . Gründonnerrstag habe ich angefangen mit Comp x zu schmieren. Mein Quarterwallach hatte ein Tennisballgrosses Sarkoid an der Schlauchtasche .Ich schreibe hatte , weil es heute abend als ich im Stall war in einem Stück rausgefallen ist .Ich habe mich gewundert was da für eine grosse Kugel im Paddock liegt. Als ich noch mal an meinem Pferd vorbei gehe bemerke ich mehrere grosse Blutlachen im Paddock sofort sehe ich unter seinen Bauch , es muss gerade passiert sein , den das Blut spritzt gerade so aus der Wunde.Er hat eine riesige Wundhöle die nestimmt ewig braucht bis sie von unten zugranoliert . Ich bin noch immer total geschockt da ich nicht damit gerrechnet habe das so ein riesiger Tumor in einem Stück raus fällt.
LG Kerstin
JaJu
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 17. März 2020, 19:44

Re: Behandlungerfolg comp x

Beitrag von JaJu » Dienstag 17. März 2020, 19:52

Hey, bei uns ist heute ähnliches passiert. Das Sarkoid ist unterm Bauch. Wie ein großer Golfball. 4 Tage haben wir geschmiert- heute fiel es raus. Ich war total geschockt wie schnell es angeschlagen hat!
Nun schmieren wir natürlich weiter. Darunter ist gelbes Gewebe.
Allerdings ist die Haut drumherum heute etwas geschwollen gewesen. Daher habe ich die Mischung etwas mehr verdünnt. Paula scheint mega darauf anzuspringen. Ein weiteres ganz kleines Sarkoid ist am Vorderbein- dort ist noch nicht viel passiert. Ich bin gespannt, wie die Behandlung weiter verläuft.
Como
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 31. März 2020, 19:39

Re: Behandlungerfolg comp x

Beitrag von Como » Dienstag 31. März 2020, 19:54

Hallo zusammen,
habe gestern begonnen mit xxTerra meinen Wallach zu behandeln. Als ich heute die Creme wieder auftragen wollte klebte teilweise die Einstreu am Sarkoid, nun meine Frage, darf ich dies mit Wasser abwaschen? Sonst muss ich sie wegreisen, was er einerseits nicht sehr schätzt und ich andererseits befürchte das Sarkoid unnötig zu reizen.
Liebe Grüsse & Vielen Dank fürs Antworten
Wölfin

Re: Behandlungerfolg comp x

Beitrag von Wölfin » Donnerstag 11. Juni 2020, 09:07

Hallo zusammen
Ich möchte es mit der Salbe Comp X versuchen. ..obwohl mein TA im November lieber läsern möchte.
Wo bekomme ich die Salbe denn sicher zu kaufen?
Viele grüße Susanne
Ruby
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 8. August 2020, 09:48

Re: Behandlungerfolg comp x

Beitrag von Ruby » Samstag 8. August 2020, 12:23

Hallo
Ich behandele seit 8 Tagen ein ES an der bauchnaht meiner 6 jährigen Esel Stute kaudal des Nabels. Es war zuerst ein ca 2x Fingerhut großer, nicht epithelialisierter und leicht etwas blutender - also exulcerierender- Tumor. Am ersten Tag reagierte die Stute mit einer recht starken Schwellung am Bauch. Danach wurde es besser, ich hab auch zwei Tage pausiert. Jetzt wurde nach den Anwendungen mit der Salbe Eine Runde, derbe Platte daraus, die heute begann, aufzugehen. Unter dem Deckel sieht man rotes Fleisch , teilweise auch gelbe Beläge.
Ich hab mal weiter eingecremt. Wie handhabt ihr es mit dem fliegenschutz???? Ich will vermeiden, dass da fliegen dran gehen!!!!!

Kann mich noch jemand beraten?
Der Tierarzt hat auch keine Erfahrungen mit Equinem sarkoid , ES .
Danke
Antworten

Zurück zu „Erfolg mit CompX/xxTerra/Dermequin“