Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/
Forumsregeln
Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/

Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt, wir sind hier lediglich ein Zusammenschluss von interessierten Usern, die sich das Thema Sarkoid zum Hobby gemacht haben und hier unentgeltlich ihre Freizeit einbringen.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Keksi
Beiträge: 36
Registriert: Montag 16. April 2018, 21:15

Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von Keksi » Montag 16. April 2018, 22:57

Hallo Zusammen,

Ich möchte uns kurz vorstellen.

Keksi ist ein Welsh cob, er wird dieses Jahr 12 Jahre alt. Ich hab ihn vor 5 Monaten für meine Töchter gekauft ohne viel über seine Vorgeschichte zu kennen. Bei der AKU kam ein Sarkoid im brustbereich zum Vorschein. TA war sich sehr sicher.

Über den Winter habe ich nichts gemacht und beobachtet. Und mich eingelesen, nachdem mein TA nicht viel zu dem Thema zu sagen hatte...

Jetzt im Fellwechsel sind weitere stellen aufgetaucht. Am rechten vorderbein ein kleines knubbeliges und der Bereich der Achseln ist rauh...

Das knubbelige hat Keksi sich heute aufgerissen als er mit den futtereimern gespielt und einen davon um sein Bein gewickelt hat... es hängt noch aber ist lose und hat natürlich geblutet. Ich hab es jetzt erstmal nur desinfiziert.

Nun möchte ich den Kampf gegen die Dinger starten. Nur wie?

Zink und selen kur hab ich schon gemacht weil er zu Beginn einen Pilz hatte.
Gladiator bekommt er jetzt im Fellwechsel auch. Wollte noch Oregano füttern und dann ? Erstmal thuja tinktur probieren? Die hätte ich hier... oder würdet ihr direkt mit compx schmieren?

Danke fürs lesen erstmal- Bilder reiche ich nach.

LG Kerstin und Keks
Benutzeravatar
esme
Beiträge: 247
Registriert: Dienstag 20. August 2013, 10:18

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von esme » Dienstag 17. April 2018, 14:15

Ich persöhnlich würde direkt mit Comp-X schmieren. ;)
Außerdem sofort anfangen besonders bei dem aufgerissenen. Da würde ich erst mal Aciclovir-Creme drauf schmieren bis die Comp-X da ist. Nicht das das ES zu wachsen anfängt. Aber ich bin auch leicht paranoid was Sarkoide angeht ;)
lg esme
Keksi
Beiträge: 36
Registriert: Montag 16. April 2018, 21:15

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von Keksi » Mittwoch 18. April 2018, 11:57

Danke für Deine schnelle Antwort!

Das abgerissene Sarkoid ist inzwischen abgefallen. Ich werde heute mal fotos machen und einstellen...
Keksi
Beiträge: 36
Registriert: Montag 16. April 2018, 21:15

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von Keksi » Donnerstag 12. Juli 2018, 17:09

Ich wollte mal ein kurzes Update schreiben. Ich habe bislang weiter beobachtet. Außerdem hab ich jetzt seit 4 oder 5 Wochen Oregano gefüttert. Ich habe den Eindruck dass das sarkoid an der Brust kleiner und flacher dadurch geworden ist.

Das abgefallene am bein ist unverändert flach. Nur die Haut erscheint an der Stelle dunkler.

LG Kerstin und Keks
rj-hü
Beiträge: 547
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von rj-hü » Donnerstag 12. Juli 2018, 22:36

Behandelst du auch sonst irgendwie oder noch nicht?

Wieviel Oregano fütterst du (interessiert mich persönlich)?
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Keksi
Beiträge: 36
Registriert: Montag 16. April 2018, 21:15

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von Keksi » Freitag 13. Juli 2018, 22:42

Ich müsste es mal nachwiegen- ich denke ca. 20-30g...

Sonst hab ich bisher nicht behandelt. Ich trau mich irgendwie nicht - ich habe Angst schlafende Hunde zu wecken :girl_sad:
Keksi
Beiträge: 36
Registriert: Montag 16. April 2018, 21:15

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von Keksi » Montag 27. August 2018, 22:49

Vor ein paar Wochen hatte Keksi an beiden Seiten der gurtlage 2 Stellen die ich nicht einschätzen konnte. Habe sie mit thuja besprüht (hatte ich schon vor längerer Zeit bestellt) und die stellen unter den Achseln direkt mit.

Die beiden Stellen in gurtlage sind weg. Unter den Achseln unverändert.

Nächste Woche wollte ich eine zweite Runde Oregano beginnen.

Ich lese immer mal abends durch die Tagebücher hier und habe jetzt mehrfach von evtl. Schließung des Forums gelesen. Heißt das, die Möglichkeit compx zu beziehen besteht dann nicht mehr? Ich denke ich würde es nächstes Frühjahr vielleicht doch mal probieren wollen...

Würde much über eine kurze Info freuen.

LG Kerstin
Mano
Beiträge: 2927
Registriert: Dienstag 15. Januar 2008, 19:12

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von Mano » Dienstag 28. August 2018, 15:32

Erfreulich wie das mit Thuja geholfen hat, wobei ob das an der Gurtlage auch ES war bezweifle ich ein wenig weil von # Wunder # halt ich sehr wenig

Die CompX kannst nach wievor bei Eline bestellen
Keksi
Beiträge: 36
Registriert: Montag 16. April 2018, 21:15

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von Keksi » Dienstag 28. August 2018, 20:32

Ich hatte ja geschrieben dass ich die stellen nicht einschätzen konnte- daher keine Ahnung ob es welche waren... von Wunder sind wir auf jeden Fall weit entfernt ;-)

Danke für die Info.

LG Kerstin
Keksi
Beiträge: 36
Registriert: Montag 16. April 2018, 21:15

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von Keksi » Sonntag 8. September 2019, 17:21

So- da bin ich auch mal wieder. 1 Jahr ist vergangen und viel ist passiert- nicht nur im Hinblick auf die Sarkoide...

Den Herbst über hab ich weiter beobachtet- alles blieb unverändert und ich habe mich nicht getraut zu schmieren und evtl. Schlafende Hunde zu wecken.

Dann hätte Keksi im Herbst eine schwere immunbasierte Augenentzündung (eosinophile Keratokonjunktivitis)- er stand 5 Wochen in der Klinik und hat hat unter anderem auch Medikamente zur Unterdrückung des Immunsystems bekommen. Dann kam das Frühjahr. Die sarkoide im brustbereich sind weiterhin unverändert. Die Achseln wurden etwas größer. Und dann kam ein neues an der Schlauchtasche hinzu. Ich denke vielleicht auch durch die Klinik geschichte? Ich habe es im Juni beim impfen meinem TA gezeigt und er sagte, beobachten und solange es nicht größer wird oder blutet nichts machen. Sonst könnte man es abbinden. Auf die Salben angesprochen meinte er nur- die gäbe es hier nicht. Viel Unterstützung ist von der Seite leider nicht zu erwarten.

Das sarkoid an der Schlauchtasche ist leider stetig gewachsen und nun seit ein paar Tagen auch offen .Ich werde nun also definitiv etwas tun. Ich habe Irene schon angeschrieben und compx geordert. Ich versuche gleich nochmal Bilder einzustellen der verschiedenen Baustellen. Ich denke ich werde erstmal mit dem offenen starten und die unveränderten erstmal weiter beobachten. Bin für jegliche Tipps und Meinungen dankbar und versuche mich mal an Bildern.

LG Kerstin und Keks
Keksi
Beiträge: 36
Registriert: Montag 16. April 2018, 21:15

Re: Keksi, mehrere Sarkoide im Brust und Achselbereich

Beitrag von Keksi » Sonntag 8. September 2019, 21:10

Das ist das Sarkoid an der Schlauchtasche heute, 8.9.2019.
Was schmiert man denn genau? Die ganze Kugel oder nur die offene Stelle?
Dateianhänge
20190908_140741.jpg
20190908_140730.jpg
Antworten

Zurück zu „Vorstellung der Pferde mit Sarkoid“