Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/
Forumsregeln
Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/

Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt, wir sind hier lediglich ein Zusammenschluss von interessierten Usern, die sich das Thema Sarkoid zum Hobby gemacht haben und hier unentgeltlich ihre Freizeit einbringen.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
marie
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 7. Juli 2024, 08:01

Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von marie »

Hallo ihr Lieben,

da mir dieses Forum schon unglaublich weitergeholfen hat, möchte ich gerne unseren Weg mit euch teilen.
Wir haben seit Anfang Januar ein Sarkoid, bei dem unsere alte TÄ zunächst von einer weiteren Stelle durch Milbenbefall ausgegangen ist. Seit Februar stehen wir nun in einem neuen Stall mit neuer TÄ und sie hat uns nun ein Sarkoid diagnostiziert. Da es noch nicht ganz so großflächig war (und wir laut TÄ mit einer Tumorsalbe erst gegen Herbst beginnen sollten wegen Fliegen etc.), wollten wir erstmal Alternativen ausprobieren und haben mit Thuja Tinktur abgetupft. Die Stelle hat sich zwar verändert (es sind Haare gewachsen) allerdings wird die Stelle auch großflächiger. Seit zwei Wochen schmieren wir mit der Blutwurzsalbe von „meineteemischung“ aber haben nicht so richtig das Gefühl, dass sich etwas verändert.
Nun habe ich über das Forum die CompX bestellt und möchte gerne schnellstmöglich beginnen, bevor ich im Herbst dann eine noch größere Stelle habe, die ich behandeln muss.
Meine Frage wäre nun: Mit welcher Dosierung beginne ich? Fange ich auch mit 1:1 an? Und kann ich die Salbe mit den Fingern auftragen oder sollte ich besser Handschuhe benutzen?
Bilder unserer bisherigen Entwicklung folgen…

Liebe Grüße
Marie
marie
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 7. Juli 2024, 08:01

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von marie »

Hier einmal das Sarkoid zu Beginn. Vor Tinkturen und Creme im Mai 2024
Dateianhänge
18387486-B5A6-4346-874E-CAF8A749793C.jpeg
IMG_4596.jpeg
IMG_4595.jpeg
marie
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 7. Juli 2024, 08:01

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von marie »

Hier ein Foto vom Sarkoid nach Behandlung mit Thuja und die erste Ladung der Blutwurzsalbe von „meine Teemischung“ am 25.06.24
Dateianhänge
IMG_4933.jpeg
marie
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 7. Juli 2024, 08:01

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von marie »

Nach Behandlung mit Blutwurzsalbe am Mittwoch 03.07.24.
die Gnubbel von vorher sind immer noch da und es tut sich nicht so wirklich was
Dateianhänge
IMG_5073.jpeg
IMG_5072.jpeg
marie
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 7. Juli 2024, 08:01

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von marie »

Und zum Schluss ein Foto von gestern. Ein Gnubbel ist etwas aufgegangen. Die CompX ist gestern angekommen und ich würde nun gerne auf die Creme umsteigen.
Wie habt ihr das in den wärmeren Monaten gemacht? Die Stellen öffnen sich ja. Soll ich mit 1:1 beginnen? Und wie habt ihr das mit den Fliegen gehandhabt?

Über einen Austausch bin ich super dankbar.

Liebe Grüße
Dateianhänge
0afcd457-00d8-4f93-8df7-a38275a4670d.jpeg
2beca42f-4f3e-4707-ad61-477b34cfcbd1.jpeg
marie
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 7. Juli 2024, 08:01

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von marie »

Heute nach 2 Tagen Behandlung mit der CompX Salbe 1:1 Mischung… Er geht sich leider ab und an an die Stelle.. Versuche schon immer so zu schmieren , dass er erstmal abgelenkt ist.
Was meint ihr?
Dateianhänge
IMG_5152.jpeg
Andrea
Beiträge: 1677
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von Andrea »

sieht doch gut aus, reagiert ja direkt.
Und an der Brust kommen alle super hin und helfen ganz doll mit 🙈
marie
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 7. Juli 2024, 08:01

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von marie »

Update heute. Dritter Tag mit CompX. Bleibe ich bei der 1:1 Mischung?
Dateianhänge
872b141b-585e-4e0a-b7fc-46f75e8861a3.jpeg
Andrea
Beiträge: 1677
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von Andrea »

Hallo Marie, Du bleibst unverändert bei 1:1 bis es entweder eine Kruste, eine Schwellung oder eine Abwehrreaktion des Pferdes gibt. Stell gerne regelmäßig Bilder ein, wir schreien dann schon, wenn was nicht passt.
marie
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 7. Juli 2024, 08:01

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von marie »

Sarkoid heute….
Dateianhänge
IMG_5206.jpeg
Andrea
Beiträge: 1677
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Wallach, 11 Jahre mit Sarkoid an der Brust

Beitrag von Andrea »

Sehr gut, immer schön weiter.
Es tut sich schon was, mach einfach stur weiter.

Liebe Grüße,
Andrea
Antworten

Zurück zu „Vorstellung der Pferde mit Sarkoid“