11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Bereich für Mitglieder die Hilfe bei der Behandlung benötigen und diese von Anfang bis Ende inkl. Bildern für andere User dokumentieren möchten. Gute Qualität, Datumsangabe u. gleiche Perspektive der Bilder beachten.
Da unsere Moderatoren bemüht sind, hier Hilfe zu leisten, erwarten wir auch bei erfolgreicher Behandlung ein kurzes Abschlusspost mit Bild oder bei Beendigung einen kleinen Hinweis um das Tagebuch ins Archiv zu verschieben.
Im Titel bitte Usernamen, Behandlungsart, Tumorart und Tumorstelle angeben. Dies erleichtert die Suche!
Forumsregeln
Bereich für Mitglieder die Hilfe bei der Behandlung benötigen und diese von Anfang bis Ende inkl. Bildern für andere User dokumentieren möchten. Gute Qualität, Datumsangabe u. gleiche Perspektive der Bilder beachten.
Da unsere Moderatoren bemüht sind, hier Hilfe zu leisten, erwarten wir auch bei erfolgreicher Behandlung ein kurzes Abschlusspost mit Bild oder bei Beendigung einen kleinen Hinweis um das Tagebuch ins Archiv zu verschieben.
Im Titel bitte Usernamen, Behandlungsart, Tumorart und Tumorstelle angeben. Dies erleichtert die Suche!
Die von uns und anderen Usern gegebenen Tipps ersetzen keinen Tierarzt.
Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Andrea
Beiträge: 415
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von Andrea » Samstag 25. Juli 2020, 10:47

Es gibt eine klare Regel: auf stur gibt's pur! Probier's einfach mal. Du siehst ja, wie es am nächsten Tag aussieht. Kannst ja dann immer noch im Wechsel mit verdünnt schmieren - ich hatte das auch mal so gemacht. Immer wieder 1-2 Tage pur, dann wieder 2 Tage stärker verdünnt. Und Du hast recht: es könnte wirklich langsam mal "plopp" machen!
Natti
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 21:22

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von Natti » Samstag 25. Juli 2020, 23:50

Super, danke für die Antwort. Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt. Habe heute gleich mal pur geschmiert. Er hat ja ganz am Anfang seinen Juckflash gehabt, aber das ist jetzt gar nicht mehr vorgekommen. Er mag es zwar nicht, wenn ich das Zeugs draufschmiere. Er geht immer weg in die Ecke seiner Box. Aber ich muss ihn nichtmals anbinden. Also so schlimm scheint es bei ihm wirklich nicht zu sein. Mal sehen, werde morgen nochmal pur schmieren und jetzt erstmal 2 Tage pur, einen Tag 1:1 testen... das Ding muss doch bald mal aufploppen...
Natti
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 21:22

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von Natti » Samstag 1. August 2020, 22:54

So, schmiere jetzt zwei Tage unverdünnt und dann zwei Tage 1:1 verdünnt. Es könnte sein, dass sich ein bisschen was tut. Habe mal neue Bilder gemacht. Auf jedenfall sind einzelne Stellen da, wo sich die Haut ablöst und es leicht rosa aussieht. Mein Pony ist immer ganz begeistert wenn ich mit dem Zeug komme *Achtung Ironie* aber ich habe Hoffnung, dass es sich langsam öffnet...
Dateianhänge
636B6D83-96DB-4588-82C3-714BC87AC2EB.jpeg
Natti
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 21:22

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von Natti » Samstag 1. August 2020, 22:56

Oh habe ein neues Handy, irgendwie sind die Bilder kleiner und nicht so scharf wie vorher, da muss ich nochmal schauen, wie ich das ändern kann. Oder ist das trotzdem gut genug zuerkennen? Hier noch die andere Perspektive.
Dateianhänge
F87F0217-89B2-42C8-A241-83DB5A3C3453.jpeg
rj-hü
Beiträge: 741
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von rj-hü » Mittwoch 5. August 2020, 21:49

Und? Tut sich was? Bei den geschlossenen braucht man manchmal leider Geduld.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Natti
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 21:22

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von Natti » Mittwoch 5. August 2020, 21:52

Habe heute gerade wieder Fotos gemacht. Es öffnet sich an kleinen Stellen. Ich glaube, wenn auch ganz langsam Zugsicherungen was.
Dateianhänge
C0E8BDC7-F8F0-4101-A3E0-F3436ADBE36F.jpeg
Natti
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 21:22

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von Natti » Mittwoch 5. August 2020, 21:53

Noch ein Foto von heute...
Dateianhänge
75ABB179-3E4E-492B-879B-72A6CFD73E9F.jpeg
rj-hü
Beiträge: 741
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von rj-hü » Mittwoch 5. August 2020, 21:54

Es geht langsam, aber es scheint ja weiter angegriffen zu werden.
Also weiter so.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Natti
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 21:22

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von Natti » Mittwoch 5. August 2020, 21:56

Und von heute von der Vorderseite. Die Fotos gelingen mir im Moment nicht so gut, irgendwie kommen mein neues Handy und ich nicht so ganz klar und Oki flüchtet außerdem immer wenn er merkt ich nähere mich seinem Sarkoid. Da hält er nicht mehr so geduldig still. Aber dennoch habe ich Hoffnung, dass sich langsam aber sicher etwas tut.
Dateianhänge
2EBBBC65-BF4B-4BEF-8A9C-721DA1500B7C.jpeg
Natti
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 21:22

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von Natti » Mittwoch 5. August 2020, 22:01

Genau, ich glaube auch die zwei Tage pur und dann zwei Tage 1:1 verdünnt haben es ein bisschen in Gang geschoben. Wir schmieren erstmal fleißig weiter... 🙂
Natti
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 21:22

Re: 11 jähriges Pony, Sarkoid am rechten Hinterbein

Beitrag von Natti » Donnerstag 6. August 2020, 22:41

Und es tut sich schon wieder was. Was gestern noch so ein bisschen rissig aussah ist heute schon wieder weiter offen.
Antworten

Zurück zu „Behandlungstagebuch CompX/xxTerra/Dermequin“