Start mit CompX

Bereich für Fragen rund ums Thema, Sattelgurte, Pflaster, Probleme bei der Behandlung, Haltung u.d.g.
Forumsregeln
Bereich für Fragen rund ums Thema, Sattelgurte, Pflaster, Probleme bei der Behandlung, Haltung u.d.g. gerne können hier auch Links zu interessantenHerstellern gesetzt werden.

Auch hier bitten wir hier um einen sachlichen, freundlichen Umgangston und Offenheit gegenüber den diversen Vorschlägen.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Antworten
Havanna
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 21:05

Start mit CompX

Beitrag von Havanna » Freitag 10. Januar 2020, 21:56

Guten Abend Zusammen,

ich bin neu hier und auf das Forum gestoßen, da ich eine 18-jährige Stute mit Sarkoid habe.
Sie hat ein großes Sarkoid an der Kehle. Sie hat das Sarkoid schon ca. 3 Jahre und wir haben seitdem schon sehr viel durch, wie viele hier. Leider hat nichts dauerhaft geholfen.
Deswegen habe ich seit 2 Tagen mit CompX angefangen. Da sie ein sehr großes Sarkoid hat, habe ich es unverdünnt aufgetragen, so wie es bei großen Sarkoiden in der Anwendung steht.

Gestern sah es auch nach der Behandlung sehr gut aus, schön trocken mit schwarzer Kruste. Nach der heutigen 2.Anwendung hatte mein Pferd leider ziemlich Juckreiz an der Stelle. Sie hat es sich komplett aufgescheuert und das Sarkoid ist jetzt wieder blutig ohne Kruste. Sie hat es damit vermutlich wieder stark gereizt, was ja nicht der Sinn der Sache ist :| . Habe ich etwas falsch gemacht? Soll ich es doch lieber verdünnt 50/50 auftragen oder nur alle 2 Tage?

Für Eure Tipps und Ratschläge wäre ich sehr dankbar, da ich nichts falsch machen möchte, was den Erfolg gefährden könnte.

Vielen lieben Dank und einen schönen Abend
rj-hü
Beiträge: 532
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Start mit CompX

Beitrag von rj-hü » Freitag 10. Januar 2020, 23:44

Hallo und willkommen hier im Forum.

Wie groß ist denn groß?
Magst du vielleicht in den Vorstellungsbereich verschoben werden und kurz noch was zu euch sagen oder auch ein Foto einstellen?

Zu deinen Fragen. Pauschal würde ich sagen versuche es verdünnt. 1:1 oder auch 1:2.
Schmiere zeitlich so, dass du dein Pferd danach eine Weile beschäftigen kannst. Entweder vor dem Putzen, Spazierengehen, Reiten, usw..
Vielleicht helfen auch diese Ekzemer-Halsteile, die es gibt. Kennst du diese Masken über dem Kopf, die den ganzen Hals mit eindecken und dann zwischen den Beinen und an der Sattelgurtlage zusammengemacht/befestigt werden?
Vielleicht würde sie dann nicht scheuern.

Viel Erfolg!
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Antworten

Zurück zu „allgemeine Fragen zum Thema“