Vollblut Stute, 8 Jahre, Sarkoid mitten in der Gurtlage

Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/
Forumsregeln
Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/

Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt, wir sind hier lediglich ein Zusammenschluss von interessierten Usern, die sich das Thema Sarkoid zum Hobby gemacht haben und hier unentgeltlich ihre Freizeit einbringen.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Kroenchen94
Beiträge: 2
Registriert: Montag 11. Mai 2020, 10:52

Vollblut Stute, 8 Jahre, Sarkoid mitten in der Gurtlage

Beitrag von Kroenchen94 » Mittwoch 13. Mai 2020, 12:14

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und so froh das Forum gefunden zu haben :D

Meine Vollblut-Stute ist 8 Jahre alt und ich habe letztes Jahr im Sommer zwei kleine Stellen (eine an der Brust und eine unten am Bauch direkt in der Gurtlage entdeckt). Anfangs habe ich mir dabei nichts gedacht, da die Knubbel auch sehr klein waren. Der an der Brust ist auch relativ schnell verschwunden, der am Bauch leider nicht. Da ich meine Stute wegen der Hufrollen-Krankheit nicht viel reiten kann, habe ich die Stelle auch länger nicht beachtet, bis sie im Winter plötzlich sehr groß geworden ist (Daumennagel groß, ich weiß, das ist im Vergleich zu anderen Sarkoiden, die ich hier gesehen habe winzig, aber im Vergleich wie es davor war bestimmt doppelt so groß geworden). Auch war eine Kruste drum herum, an der viel Dreck geklebt hatte, als ich den Dreck weggemacht habe, ist die ganze Kruste mit abgegangen. Der Tierarzt konnte dann den jetzt offen liegenden Knubbel auch komplett herausziehen (das war eine runde Kugel weißes/gelbliches Gewebe, wie auf dem Foto). Die kleine Wunde hat stark geblutet, aber ist dann zunächst gut verheilt.
Leider ist der Knubbel jetzt wieder da und auch mindestens wieder genau so groß. Die Kruste habe ich wieder abgemacht gehabt letzte Woche, aber der Knubbel lies sich diesmal nicht lösen. Der Tierarzt meinte ich soll jetzt abwarten ein paar Tage, vielleicht kann er den dann wieder raus machen.
Aber jetzt habe ich mich selbst einmal mehr auf die Suche gemacht und bin dabei auf Euch gestoßen. Einen richtigen Befund, dass es ein Sarkoid ist, habe ich nicht, aber dem Aussehen nach und wie er sich verhält bin ich mir sehr sicher, dass es eins ist.

Muss ich unbedingt einen nachgewiesenen Befund haben? Mein Tierarzt hat sich da jetzt nicht 100% geäußert, was er glaubt, dass das ist. Ich würde jetzt nämlich sonst mit der CompX Behandlung starten. Die Kruste ist ja im Moment wieder ab, ich denke, die würde aber wieder kommen, bzw. mit der Salbe dann ja erste recht, oder?
IMG_20200511_183438_resized_20200513_120438840.jpg
So sieht es im Moment aus (leicht silbrig, weil es nach der Kruste leicht geblutet hat und ich Siblerspray drauf gemacht habe) Dieses Ding ist da im Moment noch...
IMG-20200129-WA0003.jpg
So sah das im Winter aus, als die Kruste ab war, den Knubbel hat der Tierarzt dann raus gezogen
IMG_20200511_183709_resized_20200513_120439443.jpg
Hier mal zum Größenvergleich mein Daumen daneben
rj-hü
Beiträge: 639
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Vollblut Stute, 8 Jahre, Sarkoid mitten in der Gurtlage

Beitrag von rj-hü » Mittwoch 13. Mai 2020, 21:36

Hallo und willkommen im Forum,

die meisten Sarkoide werden per Sichtbefund diagnostiziert.
Du kannst natürlich Gewebe entnehmen lassen und es einschicken, aber falls es ein Sarkoid ist, reizt du es damit und es könnte höchstwahrscheinlich mit vermehrtem Wachstum reagieren.

Für mich sieht es sehr nach Sarkoid aus und auch die Entwicklung, also das Wiederauftauchen spricht dafür.

Sprich deinen TA mal direkt auf Sarkoide an und frag ihn, was er empfiehlt.

Ansonsten lies dich mal quer durch's Forum und vergiss auch die Infoseiten nicht.
http://www.equines-sarkoid.de/
http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
http://test1.equines-sarkoid.de/?page_id=650

Ja, wenn du mit Salben anfängst, dann wird die Kruste wieder kommen, aber das ist gewünscht.
Die Krusten sollen das Sarkoid abtragen.

Lies dich durch, informiere dich und wenn du konkrete Fragen hast, dann immer her damit.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Kroenchen94
Beiträge: 2
Registriert: Montag 11. Mai 2020, 10:52

Re: Vollblut Stute, 8 Jahre, Sarkoid mitten in der Gurtlage

Beitrag von Kroenchen94 » Dienstag 26. Mai 2020, 09:33

Hallo zusammen,

ich schmiere seit gut zwei Wochen täglich CompX (Mischung 1:1 mit Vaseline). Es bildet sich auch fast alle zwei Tage teilweise eine dünne Kruste, die am Tag drauf aber gleich wieder weg ist. Das Gewebe (der Knubbel) darunter ist knallrot. Laut der Anleitung mit dem Schmieren habe ich das so verstanden, dass sich diese Kruste bildet und es dann etwas dauern sollte bis sie abgeht, oder? Nachdem die Kruste noch nie das ganze ES bedeckt hat, habe ich die anderen Stellen weiter eingeschmiert, war das richtig?
Soll ich so weitermachen? Nach zwei Wochen ist mir schon klar, dass sich noch nicht so viel tun kann, aber sollte ich vielleicht einmal die Mischung weiter verdünnen? Oder mache ich mir da einen zu großen Kopf :lol: ?
Ich kann heute Abend gerne mal ein Foto hochladen.

Danke Euch schon einmal für Eure Antworten :D
Antworten

Zurück zu „Vorstellung der Pferde mit Sarkoid“