Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/
Forumsregeln
Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/

Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt, wir sind hier lediglich ein Zusammenschluss von interessierten Usern, die sich das Thema Sarkoid zum Hobby gemacht haben und hier unentgeltlich ihre Freizeit einbringen.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Heikezabel
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 11:23

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von Heikezabel » Mittwoch 12. Juni 2019, 21:42

Bild2.jpg
Mal sehen wie es weiter geht. Summer war heute ein wenig ungnädig beim Schmieren, aber noch o.k.

Viele Grüße
Heike
Heikezabel
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 11:23

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von Heikezabel » Sonntag 23. Juni 2019, 20:31

Hier ein neues Update .-)!

Ich schmiere seit ca. 2 Wochen CompX unverdünnt, da bisher so wenig passiert war. Das lassen sich beide gut gefallen. Es hat sich dann auch bei beiden eine dicke, dunkle Kruste gebildet!!
Bei Summer löst sie sich langsam am Rand, ich versuche unter den Rand zu schmieren.
Bild3.jpg
Heikezabel
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 11:23

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von Heikezabel » Sonntag 23. Juni 2019, 20:36

Bens Kruste hing am seidenen Faden und hat sich dann beim Abspritzen weitergelöst.
Bild1.jpg
So wie ich das sehr, sieht das doch nach einer ES-Typischen Reaktion aus, diese gelben Anteile? Auf jeden Fall habe ich erneut CompX unverdünnt aufgetragen. Seltsam nur, dass beide Pferde so verzögert reagieren und dabei stimmen doch die Temperaturen... oder liegt das nach sechs Wochen im Rahmen? Wenn man die Tagebücher so liest, scheinen einige schon nach kurzer Zeit fertig gewesen zu sein... oder ich bin einfach zu ungeduldig :-)) :D .

Einen schönen Abend
Heike
rj-hü
Beiträge: 488
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von rj-hü » Montag 24. Juni 2019, 23:08

Bei manchen geht es schnell, bei anderen dauert es ewig.
Ungeduld hilft leider nicht, also einfach weiter machen. ;)
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Beli
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. Juni 2019, 23:47

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von Beli » Montag 8. Juli 2019, 09:42

Hallo Heike,
Darf ich mal nachfragen, wie es bei Euch aussieht? Habe auch CompX bestellt und bin jetzt beim lesen/recherchieren und an Erfahrungen//Zeitrahmen etc. interessiert.
Danke im Voraus und
Liebe Grüße Eva
Heikezabel
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 11:23

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von Heikezabel » Mittwoch 10. Juli 2019, 12:58

Hallo Beli,

bei Ben scheint sich was zu tun, er bildet Krusten, die dann ein paar Tage später abfallen. Der Rand scheint zu heilen ohne ES.
Summer reagiert resistent, es hat sich eine dicke Kruste gebildet, die sich aber noch nie gelöst hat. Ich schmiere einfach weiter, mal sehen, ob sich nicht doch mal was tut.

VG Heike
Heikezabel
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 11:23

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von Heikezabel » Mittwoch 14. August 2019, 11:31

Hallo,

nach längerer Zeit mit viel Stress habe ich nun Urlaub und endlich mal wieder Fotos gemacht.
Bei Summer hat sich lange Zeit eine Dicke Kruste gebildet, es tat sich einfach nichts, ich habe gefühlt ewig mit CompX pur geschmiert, da sich keine veränderung abzeichnete. or ein paar Tagen haben sich dann Risse gebildet und ich schmiere nun mit einer 1:1 Verdünnung. Nicht wundern, die Haut rundherum muss ich mit Zink-Lebertran-Paste schützen, denn manschmal bleibt das CompX nicht nur auf dem ES. Daher erscheint sie weiss.
20190814_104406.jpg
Heikezabel
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 11:23

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von Heikezabel » Mittwoch 14. August 2019, 11:35

Bei Ben hat sich das ES genauso verhalten, wie hier schon oftmals beschrieben. Krustenbildung, Lösen der Krusten und zusehens ist das ES vom Rand her geheilt. Ich finde, es hat sich gut entwickelt:
20190814_104549.jpg
Heikezabel
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 11:23

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von Heikezabel » Mittwoch 14. August 2019, 11:37

Warum die Bilder auf dem Kopf stehen, ist mir ein Rätsel ;) .
So, nun seid ihr gefragt: Sollte ich bei der Stute weiter mit CompX Pur am Ball bleiben? Wer hat ielleicht eine ähnlich zögerliche Reaktion erlebt? Bin dankbar für Anregungen.

Viele sonnige Grüße aus dem Münsterland
Heike Zabel
rj-hü
Beiträge: 488
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von rj-hü » Dienstag 20. August 2019, 22:14

Wie hat es sich denn entwickelt, seit die Kruste so rissig war.
Ist was voran gegangen?
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Heikezabel
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 11:23

Re: Sarkoid bei 6j. Stute und 5j. Wallach- CompX

Beitrag von Heikezabel » Sonntag 25. August 2019, 13:52

Hallo Rj-Hü,

die Kruste hat sich komplett gelöst, die Wunde darunter sah dann unauffällig und trocken aus. Kein Eiter oder gelbe Anteile. Ich habe dann mal 1:1 geschmiert, denn die Haut drumherum wurde schon so gereizt und schuppig. Es bildete sich dann wieder eine dünne bräunliche Kruste.
20190824_125009.jpg
Antworten

Zurück zu „Vorstellung der Pferde mit Sarkoid“