2 Pferde mit Sarkoid!

Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/
Forumsregeln
Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/

Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt, wir sind hier lediglich ein Zusammenschluss von interessierten Usern, die sich das Thema Sarkoid zum Hobby gemacht haben und hier unentgeltlich ihre Freizeit einbringen.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
CSantana33
Beiträge: 9
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 10:11

2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von CSantana33 » Donnerstag 12. September 2019, 15:54

Hallo,

ich hatte Anfang des Jahres mal geschrieben wegen meinem Tinker, der ein noduläres Sarkoid am Schlauch hatte, mein TA hat es rausgelasert, wurde wunderbar.

Allerdings habe ich nun beim Grossen (950 kg Schleswiger Kaltblut) glaube ich auch eines an der Innenseite unterm Oberschenkel entdeckt, es blutet auch etwas und ist noch sehr klein (linsengross).

Des weiteren haben wir vor 10 Wochen einen 3jährigen süddeutschen gekauft, der meines Erachtens ein kleines Warzenartiges Sarkoid am Schlauch hat. Blutet nicht, sieht nur aus wie eine Warze, auch linsengross.

Ich denke darüber nach das lieber gleich zu behandeln?
Ich weiss nur nicht ob erstmal mit Aloe Vera Gel?? Oder gleich CompX?

Was kann ich fürs Immunsystem geben?

Bilder kann ich noch machen heute abend.

LG
Severine
Fiffi
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 16:19

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von Fiffi » Freitag 13. September 2019, 08:20

Hallo Severine,
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass bei ganz kleinen reine Aloe am besten wirkt. Ich würde es versuchen, die compx kannst dann ja immernoch nachschieben wenns nichts bringt.

Darf ich dich fragen wie groß dass nodulare ES deines Tinkers war?
Ich habe auch ein großes zwischen den Schenkeln und denke über Laser nach. Woher kommst du bzw. Welcher TA hat es bei dir gemacht und was hat es gekostet? Würde mich sehr über Antworten freuen.

Vg Melanie
CSantana33
Beiträge: 9
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 10:11

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von CSantana33 » Freitag 13. September 2019, 08:49

Hallo,

vielen Dank, dann versuche ich das erstmal bei beiden. Bilder kann ich erst heute machen, war gestern zu dunkel. stelle sie dann ein.
Und rote Beete Chips kann ich ja geben.

Es war an der Schlauchtasche und ist dann aufgegangen. Es war dann schon Kirschgross und hat gewuchert.
Gemacht hat das bei mir die Schwarzwaldtierklinik in Neubulach, Dr. Alexander Stahl.
Sieht super sauber aus. Bin sehr zufrieden. Meine OP Versicherung hat das übernommen, waren ca. 1000 Euro.

LG
CS
Fiffi
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 16:19

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von Fiffi » Freitag 13. September 2019, 09:10

Vielen Dank. Das hilft mir auf jeden Fall weiter.

Rote Beete, Hagebutten ich denke das schadet alles nix. Ob es viel bringt weiß ich nicht, aber ich fütter es auch ;)
rj-hü
Beiträge: 428
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von rj-hü » Freitag 13. September 2019, 13:55

Zu der Aloe ist vielleicht noch zu sagen, dass Melanie den Saft direkt aus der Pflanze genommen hat.
Gekauftes AloeVeraGel scheint nicht geholfen zu haben.
Zu AVG gehen die Meinungen auch auseinander. Hier gibt es nicht viele, die ausschließlich mit AVG Erfolg hatten.
Das vielleicht noch zur Ergänzung.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
CSantana33
Beiträge: 9
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 10:11

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von CSantana33 » Dienstag 17. September 2019, 07:28

Vielen Dank.
Bilder hab ich leider noch nicht, muss echt welche machen....

Ja ich hätt gerne CompX, hatte Irene auch noch geschrieben aber ich war dann 1 Tag zu spät, wegen ihrem Urlaub. Deswegen kann ich die erst nach dem 07.10. haben und hab jetzt das Aloe Gel.
Rote Beete füttere ich auch zu.
Fiffi
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 16:19

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von Fiffi » Dienstag 17. September 2019, 12:00

Ja genau das stimmt. Ich dachte ich hätte das auch geschrieben, dass bei mir nur das reine Aloe aus der Pflanze half. Ich flieg hier ständig raus, scheinbar ist es dann untergegangen, tut mir leid.
Natürlich muss jeder selbst entscheiden was er probieren möchte und was bei einem hilft, hilft beim anderen nicht.
Ich kann nur sagen dass bei mir bisher die reine Aloevera aus der Pflanze die besten Erfolge hatte.

Drück dir die Daumen dass du es gleich zu Beginn wegbekommst.
rj-hü
Beiträge: 428
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von rj-hü » Dienstag 17. September 2019, 23:00

Offtopic, aber trotzdem @Fiffi/Melanie - wenn du bei der Anmeldung den Haken bei "angemeldet bleiben" (oder so ähnlich) setzt, dann fliegst du (normalerweise) nicht raus.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
CSantana33
Beiträge: 9
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 10:11

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von CSantana33 » Mittwoch 18. September 2019, 07:28

Es hat nicht zufällig jemand eine Dose CompX über?

Ich schmiere Aloe Gel, denke aber CompX ist besser.
Rote Beete Chips werden gerne gefressen :D

Was füttert ihr ansonsten? Also muss man was beachten?
rj-hü
Beiträge: 428
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von rj-hü » Mittwoch 18. September 2019, 09:55

Was du alternativ zu AVG noch bis zum Erhalt der CompX versuchen kannst, da eure ES ja noch sehr klein zu sein scheinen, ist Aciclovir zu nehmen. Vielleicht bringt dich das auch schon ein Stück weiter.

Als Zusatzfuttermittel geben viele noch Hagebutten und/oder Oregano.
http://www.equines-sarkoid.de/futtermit ... -zusaetze/

Einige versuchen auch eine GladiatorPlus-Kur.

Insgesamt ist eine Stärkung des Immunsystems sicher immer gut.

Zur allgemeinen Fütterung kann ich dir nicht viel sagen.
Generell lese ich da immer wieder, dass das Futter nicht säurebildend, sowie zucker- und stärkearm sein soll.
Also im besten Fall kein Getreide, Heulage/Silage, Melasse, usw..

Da musst du dich am besten selbst auch nochmal schlau lesen oder vielleicht auch den TA fragen.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
CSantana33
Beiträge: 9
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 10:11

Re: 2 Pferde mit Sarkoid!

Beitrag von CSantana33 » Mittwoch 18. September 2019, 14:35

Ah okay danke sehr.

Dann lese ich mich mal ein, denke aber das ich da nicht soweit weg bin mit der Fütterung.
Vielen Dank.
Antworten

Zurück zu „Vorstellung der Pferde mit Sarkoid“