Phoebe 7.Jähr.Stute ES Sattelgurtlage

Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/
Forumsregeln
Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/

Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt, wir sind hier lediglich ein Zusammenschluss von interessierten Usern, die sich das Thema Sarkoid zum Hobby gemacht haben und hier unentgeltlich ihre Freizeit einbringen.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Soki
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2019, 20:22

Phoebe 7.Jähr.Stute ES Sattelgurtlage

Beitrag von Soki » Donnerstag 17. Oktober 2019, 17:24

Der Dateianhang 20191017_095043.jpg existiert nicht mehr.
Hallo, erstmal in die Runde.... :)

Ich bin froh auf dieses Forum gestossen zu sein.

Meine kleine Maus hatte schon seid sie 3,5j alt ist ein Fingernagel kleines ES das sich nie verändert hat und auch nie wirklich gestört hat.
Doch jetzt auf einmal ist es minimal gewachsen in eine plattere form und ein winziges Stück Kruste hat sich selbst gelöst.
Den TA hab ich jetzt drüber schauen lassen, der hat es nun abgebunden.... ansonsten fühlte ich mich vom TA ziemlich allein gelassen....er meinte nur in 1er Woche ca. sollte es abfallen...wenn nicht sollte ich mich nochmal melden... und falls es nachwächst sollte man eventuell über eine OP nachdenken....
Die kommt für mich aber nicht in Frage...da ichcglücklicher weise auf euer Forum gestossen bin und von der Creme Compx gelesen habe....

Frage nun an euch Experten... Soll ich die jetzt schon bestellen und schmieren, oder erst warten bis es abgefallen ist und schauen wie es wird???....

LG Soki
Dateianhänge
20191017_095039.jpg
20191017_095043.jpg
Soki
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2019, 20:22

Re: Phoebe 7.Jähr.Stute ES Sattelgurtlage

Beitrag von Soki » Donnerstag 17. Oktober 2019, 17:27

Hier noch 2 weitere Fotos
Dateianhänge
20191017_095131.jpg
20191017_095136.jpg
rj-hü
Beiträge: 481
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Phoebe 7.Jähr.Stute ES Sattelgurtlage

Beitrag von rj-hü » Freitag 18. Oktober 2019, 20:57

Hallo und willkommen im Forum.

Meiner Ansicht nach, solltest du die Salbe jetzt schon bestellen, dann hast du sie zumindest schon mal da, wenn es abfällt. Normalerweise wird hier empfohlen, beim Abbinden auch schon gleich parallel (am Ansatz) zu schmieren.

Wichtig zu wissen ist, dass jede Behandlung das Sarkoid reizt und zum Wachstum anregen kann, deshalb muss man, wenn man einmal angefangen hat, auch bis zum Ende behandeln. Und wenn euer Sarkoid abfällt, dann könnten evtl. Tumorreste am Ansatz zurück bleiben.

Lies dich einfach mal hier quer durch.
Du findest viele Infos und sicher auch Beispiele zum Abbinden, wobei da die Sarkoide meist größer sind (ich glaube nicht, dass ich hier schon mal gelesen habe, dass so ein kleines Sarkoid abgebunden wurde).
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Soki
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2019, 20:22

Re: Phoebe 7.Jähr.Stute ES Sattelgurtlage

Beitrag von Soki » Freitag 18. Oktober 2019, 21:31

Huhu, danke für die Info.

Was genau meinst du denn mit " Ansatz schmieren "...

Alles was ich bisher im Forum gelesen habe bzw. gefunden habe, da stand dann immer das erst wieder geschmiert wurde wenn keine Kruste vorhanden ist...

Weil irgendwie besteht bei Phoebe ja das Dingen komplett aus Kruste... bringt es denn was wenn ich die Kruste einschmiere?

LG.. und schon mal danke....
rj-hü
Beiträge: 481
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Phoebe 7.Jähr.Stute ES Sattelgurtlage

Beitrag von rj-hü » Freitag 18. Oktober 2019, 22:01

Mit Ansatz meine ich die Stelle, aus der das Sarkoid rauswächst.
Bei dir sieht man sie im Moment nicht wirklich, da dein Sarkoid flächig aussieht.

Sarkoide, bei denen man eher über abbinden nachdenkt, hängen wie ein Ball aus der Haut. Da hat man dann auch deutlich einen Ansatz, den man dann mitschmieren würde, während das Gummiband oder der Faden seine Arbeit macht.

Deinen Ansatz wirst du erst sehen, wenn das Sarkoid abfällt.

Mit Kruste, die man nicht schmiert, sind die Krusten gemeint, die sich durch die Salbe bilden.

Ob es jetzt (noch) was bringt darauf zu schmieren, weiß ich nicht.
Die Blutzufuhr sollte ja abgeschnitten sein, also sollte der sichtbare Teil absterben und abfallen.
Die Frage ist halt, ob man an den Ansatz kommt. Bei dir zur Zeit wahrscheinlich nicht, zumindest wie es lt. Fotos aussieht. Aber wenn es abfällt, dann siehst du ja die Ansatzfläche.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Soki
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2019, 20:22

Re: Phoebe 7.Jähr.Stute ES Sattelgurtlage

Beitrag von Soki » Sonntag 20. Oktober 2019, 08:53

Okay..., vielen lieben Dank schon mal für die Rückmeldung.

Bis jetzt hat sich noch nichts getan.

Ich werde das jetzt mal im Auge behalten.

LG. Soki
Antworten

Zurück zu „Vorstellung der Pferde mit Sarkoid“