26 Jähriger Criollo mit ES an Schlauchtasche

Bereich für Mitglieder die Hilfe bei der Behandlung benötigen und diese von Anfang bis Ende inkl. Bildern für andere User dokumentieren möchten. Gute Qualität, Datumsangabe u. gleiche Perspektive der Bilder beachten.
Da unsere Moderatoren bemüht sind, hier Hilfe zu leisten, erwarten wir auch bei erfolgreicher Behandlung ein kurzes Abschlusspost mit Bild oder bei Beendigung einen kleinen Hinweis um das Tagebuch ins Archiv zu verschieben.
Im Titel bitte Usernamen, Behandlungsart, Tumorart und Tumorstelle angeben. Dies erleichtert die Suche!
Forumsregeln
Bereich für Mitglieder die Hilfe bei der Behandlung benötigen und diese von Anfang bis Ende inkl. Bildern für andere User dokumentieren möchten. Gute Qualität, Datumsangabe u. gleiche Perspektive der Bilder beachten.
Da unsere Moderatoren bemüht sind, hier Hilfe zu leisten, erwarten wir auch bei erfolgreicher Behandlung ein kurzes Abschlusspost mit Bild oder bei Beendigung einen kleinen Hinweis um das Tagebuch ins Archiv zu verschieben.
Im Titel bitte Usernamen, Behandlungsart, Tumorart und Tumorstelle angeben. Dies erleichtert die Suche!
Die von uns und anderen Usern gegebenen Tipps ersetzen keinen Tierarzt.
Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Antworten
Nad
Beiträge: 3
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 21:01

26 Jähriger Criollo mit ES an Schlauchtasche

Beitrag von Nad » Samstag 26. Oktober 2019, 09:20

Guten Morgen,

mein 26 jähriger Criollo hat ein Sarkoid an der Schlauchtasche und ich habe mich nach dem Lesen der Erfahrungsberichte zur Behandlung mit CompX entschieden. Homöopathie brachte leider keinen Erfolg, es wächst weiter, je mehr er nachts drauf liegt und es damit wohl reizt. Finde morgens blutige Stellen an seinen Hinterbeinen. Nun sind wir ganz am Anfang der Behandlung. 50g habe ich bei Irene bestellt (vielen Dank) und bin mir nun unsicher, in welchem Mischungsverhältnis ich es anwenden sollte? Könntet ihr mir dabei helfen? Ich stelle euch Fotos rein, damit ihr es besser beurteilen könnt.
Außerdem wäre es toll, wenn ihr mir in unserem Fall erklären könntet, wie oft ich die Salbe anwenden muss. Zur Lokalisation (nicht auf Krusten, nicht auf normale Haut, nur auf offene Stellen und in die Ritzen des Sarkoids, richtig?) habe ich schon etwas gefunden.

Herzlichen Dank im Voraus für eure Unterstützung!
Nadja
20191026_084033.jpg
Der Dateianhang 20191026_084100.jpg existiert nicht mehr.
Der Dateianhang 20191026_084033.jpg existiert nicht mehr.
Nad
Beiträge: 3
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 21:01

Re: 26 Jähriger Criollo mit ES an Schlauchtasche

Beitrag von Nad » Samstag 26. Oktober 2019, 09:22

Der Dateianhang 20191026_084100.jpg existiert nicht mehr.
20191026_084100.jpg
Nad
Beiträge: 3
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 21:01

Re: 26 Jähriger Criollo mit ES an Schlauchtasche

Beitrag von Nad » Samstag 26. Oktober 2019, 09:24

20191026_084135.jpg
rj-hü
Beiträge: 481
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: 26 Jähriger Criollo mit ES an Schlauchtasche

Beitrag von rj-hü » Sonntag 27. Oktober 2019, 11:35

Hallo Nadja,

willkommen im Forum.

Die Salbe wird täglich angewendet.
Die allgemeinen Infos dazu hast du schon gefunden? http://www.equines-sarkoid.de/seite-1/i ... von-compx/

In deinem Fall musst du auf jeden Fall versuchen den Ansatz mit zu schmieren, denn dann wird sich hoffentlich der ganze Ball lösen und abfallen, so dass du dann nur noch eine kleine Fläche zum behandeln hast.
Hier ist ganz aktuell ein ähnlicher Fall: viewtopic.php?f=9&t=729&start=22

Normalerweise würde man wohl mit einer Mischung 1:1 oder 1:2 starten.
Bei dir könnte man auch über 1:2 bis eher 1:3 nachdenken, aufgrund der heiklen Stelle.
Du musst schauen, was dein Pferd toleriert, denn er muss ja mitmachen. Es muss stark genug sein, um das ES zu bekämpfen, aber so, dass dein Pferd dich noch ran lässt.

Misch nicht die ganze Salbe auf einmal, sondern immer nur kleinere Mengen, so dass du die Stärke variieren kannst.
Einige haben Mischungen, die von pur bis 1:7 reichen.

Guten Schmierstart!
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Keksi
Beiträge: 35
Registriert: Montag 16. April 2018, 21:15

Re: 26 Jähriger Criollo mit ES an Schlauchtasche

Beitrag von Keksi » Montag 28. Oktober 2019, 12:09

Hallo Nadja-

Ich bin der verlinkte ähnliche Fall ;)
Unser sarkoid sah sehr ähnlich aus. Ich hab von Anfang an mit der Mischung 1:3 geschmiert- täglich die ganze Kugel. Es hat sich innerhalb weniger Tage dunkel schwarz verkrustet und ist dann nach exakt 2 Wochen abgefallen.

Ich schmiere aktuell noch den Ansatz weiter aber es sieht echt gut aus.

Drücke Euch die Daumen!

VG Kerstin
Antworten

Zurück zu „Behandlungstagebuch CompX/xxTerra/Dermequin“