3 Jährige Stute mit Fohlen

Infos zu diversen Behandlungsformen findet hier hier http://www.equines-sarkoid.de/
Bitte beim Eröffnen eines Themas vorab die Suche benutzen und einen Aussagekräftigen Titel benutzen. Bitte Behandlungsart und Problem im Titel!
Forumsregeln
Infos zu diversen Behandlungsformen findet hier hier http://www.equines-sarkoid.de/
Bitte beim Eröffnen eines Themas vorab die Suche benutzen und einen Aussagekräftigen Titel benutzen. Bitte Behandlungsart und Problem im Titel!

Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken, daher bitten wir hier um einen sachlichen, freundlichen Umgangston und Offenheit für diverse Behandlungsansätze.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Antworten
lara89
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 18:02

3 Jährige Stute mit Fohlen

Beitrag von lara89 » Donnerstag 9. Mai 2019, 18:34

Hallo,
bin neu hier und hoffe auf gute Tipps zur Behandlung.
Meine Stute hat direkt mittig am Bauch ein ca. pflaumengroßes Sarkoid. Die Pferdeklinik hätte zur chirurgischen Entfernung mit merhfachen Virustatika Injektionen in den betroffenen Bereich geraten, da die Stute durch unglückliche Verkettungen beim Züchter unwissentlich gedeckt wurde hat sie nun ein 10 Wochen altes Fohlen und die Klinik meint nun salben.
Kann ich CompX unbedenklich anwenden oder überträgt sich das negativ über die Milch aufs Fohlen?
rj-hü
Beiträge: 306
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: 3 Jährige Stute mit Fohlen

Beitrag von rj-hü » Dienstag 21. Mai 2019, 23:06

Hallo Lara,

ich weiß nicht, ob dir dazu hier jemand Auskunft geben kann.
Bezüglich trächtigen Stuten oder Stuten mit Fohlen bei Fuß habe ich hier noch nichts gelesen.

Was sagt denn die Klinik oder dein TA dazu?
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 1502
Registriert: Donnerstag 17. März 2016, 03:37

Re: 3 Jährige Stute mit Fohlen

Beitrag von Petra » Mittwoch 22. Mai 2019, 06:38

Hallo Lara
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass die CompX Einfluss auf die Milch/das Fohlen hat. Du trägst diese ja nur einmal täglich und nur hauchdünn geschmiert auf. Schreib doch mal Eline direkt an. Sie weiß genau was in der CompX an Stoffen enthalten ist......Sie wird dir da bestimmt weiter helfen können. Alternativ und wenn der Sarkoid sich unauffällig verhält würde ich einfach bis zum Absetzen des Fohlens warten. Schon alleine deshalb weil die Handhabung ohne das Fohlen einfacher ist. In spätestens 14 Wochen kannst du ja bereits das Fohlen absetzen.
Antworten

Zurück zu „Diskussionen zu Behandlungsmethoden“