Sarkoid nach dem einschmieren mit CompX abkleben?

Bereich für Fragen rund ums Thema, Sattelgurte, Pflaster, Probleme bei der Behandlung, Haltung u.d.g.
Forumsregeln
Bereich für Fragen rund ums Thema, Sattelgurte, Pflaster, Probleme bei der Behandlung, Haltung u.d.g. gerne können hier auch Links zu interessantenHerstellern gesetzt werden.

Auch hier bitten wir hier um einen sachlichen, freundlichen Umgangston und Offenheit gegenüber den diversen Vorschlägen.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Antworten
Sandra_M
Beiträge: 3
Registriert: Montag 13. Juli 2020, 13:06

Sarkoid nach dem einschmieren mit CompX abkleben?

Beitrag von Sandra_M » Montag 13. Juli 2020, 13:21

Hallo 😃

Ich habe einen 5 jährigen PRE mit einem ca 2 cm großen Sarkoid an der Flanke.
Ich behandle das Sarkoid seit ca 7 Tagen mit der CompX Salbe und es tut sich auch schon sichtbar was.

Zu meiner Frage 🙈: Er lebt im Offenstall und liebt es, sich in der mit Waldboden üppig ausgestreuten Liegehalle zu wälzen. Ist es sinnvoll das Sarkoid nach dem einschmieren abzukleben (mache ich aktuell so) oder ist das eher kontraproduktiv? Ich habe die Befürchtung das die Salbe nach 10 Minuten im Stall nicht mehr an ihm ist und dann nicht mehr wirkt wenn ich es offen lasse...😅 Zudem frage ich mich, ob es für die anderen Pferde der Herde schädlich wäre, wenn sie mit dem Gesicht an die eingecremte Stelle kommen...

So viele Fragen 🙈
Ich freu mich darauf von euch zu lesen und bedanke mich schonmal im Voraus 😊🐴
Lg Sandra
rj-hü
Beiträge: 741
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Sarkoid nach dem einschmieren mit CompX abkleben?

Beitrag von rj-hü » Montag 13. Juli 2020, 22:42

Hallo Sandra,

willkommen im Forum.

Wenn das mit dem Abkleben funktioniert und nichts am Sarkoid reibt, dann sollte das wohl in Ordnung sein.
Im Normalfall brauchst du das aber eigentlich nicht.
Du kannst das Sarkoid ja einschmieren, bevor du mit deinem Pferd was machst (putzen, reiten, spazieren, longieren,...), dann ist die Salbe ja schon mal eine ganze Weile drauf und sicher weitestgehend eingezogen.
Du musst ja nur ganz dünn schmieren.

Und das beantwortet dann auch die zweite Frage. Wenn die Salbe eingezogen ist, dann kann da nichts mehr Nennenswertes sein, dass die anderen Pferde abbekommen könnten.
Eure Stelle ist ja auch nicht besonders groß.
Ich habe hier noch nie gelesen, dass da schon mal was passiert wäre und ich persönlich würde mir da wohl nicht allzu viele Sorgen machen.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Sandra_M
Beiträge: 3
Registriert: Montag 13. Juli 2020, 13:06

Re: Sarkoid nach dem einschmieren mit CompX abkleben?

Beitrag von Sandra_M » Montag 13. Juli 2020, 23:12

Guten Abend, vielen Dank für deine Antwort ☺️

Das ist eine gute Idee, ich war mir nicht sicher ob es reicht wenn die Salbe eine oder zwei Stunden drauf ist 🙈
Ich denke dann klebe ich nur noch ab wenn ich mal nicht so viel Zeit habe 😊

Mit was hast du die Salbe denn gemischt? Ich habe meine mit vaseline 1:1 verdünnt und finde es gerade in den „fleischigen Zeiten“ gar nicht so einfach es dünn einzuschmieren....vielleicht stell ich mich aber auch einfach nur doof an 😂🙈

Nochmals vielen Dank für die Hilfe 😃

Lg Sandra
rj-hü
Beiträge: 741
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Sarkoid nach dem einschmieren mit CompX abkleben?

Beitrag von rj-hü » Montag 13. Juli 2020, 23:29

Ich habe auch immer Vaseline genommen, das hat immer gut geklappt.
Gerade im Sommer ist es doch so, dass wenn du nur wenig auf den Finger nimmst, die Mischung schon alleine durch die Körper-/Außentemperatur weicher wird und sich gut schmieren lässt.

Mal am Rande - was sind denn fleischige Zeiten? :lol:
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Andrea
Beiträge: 415
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Sarkoid nach dem einschmieren mit CompX abkleben?

Beitrag von Andrea » Dienstag 14. Juli 2020, 07:50

Hallo Sandra,

also mein Stütchen steht auch in der Herde im Aktivstall. Wir hatten diverse Baustellen und ich habe nie abgeklebt. Da die Salbe eh hauchdünn aufzutragen ist, verliert Dein Pferd die bestimmt nicht so flott beim Wälzen. Und andere Pferde werden sich jetzt auch nicht 20 Sekunden nach dem Auftragen genau an dieser Stelle feste an Deinem Pferd reiben. Ich würde da nicht rumtun an Deiner Stelle. Ich habe es auch nicht getan. Und wenn die Pferde es abschubbern wollen, dann machen sie das mit Abklebung und ohne - sei Dir versichert :lol:
Guten Schmierstart weiterhin!

LG,
Andrea

PS: wenn die Salbe mal reagiert und es siffig wird von totem Sarkoidgewebe, hat sich das Thema "abkleben" ohnehin erledigt, dann hält Dir nichts mehr.
Sandra_M
Beiträge: 3
Registriert: Montag 13. Juli 2020, 13:06

Re: Sarkoid nach dem einschmieren mit CompX abkleben?

Beitrag von Sandra_M » Samstag 18. Juli 2020, 10:43

Hallo, vielen Dank für eure Tipps und Antworten

Ich hab es jetzt so gemacht dass ich nur noch abklebe wenn ich wenig Zeit habe 🙈 er hat leider die Angewohnheit sich direkt nachdem er wieder im Stall ist auf den Boden zu werfen 😅

Die „fleischigen Zeiten“ 😂 also wenn sich die Kruste löst und dann darunter alles fleischig eklig ist 🥴 Da bin ich absolut kein Held 😅😂

Nochmal vielen Dank für eure Hilfe 😃

Lg Sandra
Carolin
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2020, 18:58

Re: Sarkoid nach dem einschmieren mit CompX abkleben?

Beitrag von Carolin » Sonntag 26. Juli 2020, 18:55

Hallo Sandra,

Womit klebst du dein Sarkoid ab?

Meine Stute hat sich wohl zeitnah nach dem auftragen mit dem Auge am Sarkoid gejuckt und sah heute aus wie zusammengeschlagen weil alles so dick geworden ist.. habe allerdings auch den Fehler gemacht, die Salbe kurz vor dem Gehen aufzutragen.

Würde gerne auch etwas darum machen, damit sie nicht mit drankommt und es aufkratzen kann..

Liebe Grüße
Carolin
rj-hü
Beiträge: 741
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Sarkoid nach dem einschmieren mit CompX abkleben?

Beitrag von rj-hü » Montag 27. Juli 2020, 20:57

Carolin, ihr habt doch die Sarkoide an der Brust und Achsel, oder?
Bist du sicher, dass sie da mit dem Auge hinkommt?
Mit dem Maul ja, aber mit dem Auge?
Irgendwie kann ich mir das schwer vorstellen.
Auch kann ich mir nur schwer vorstellen, dass du so dick geschmiert hast, dass sie quasi so viel Salbe ans Auge bekommen hat, das dann die von dir beschriebene Schwellung ausgelöst hat.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Antworten

Zurück zu „allgemeine Fragen zum Thema“