Erfolg mit compx Creme

Infos zu CompX/xxTerra/Dermequin findet ihr hier http://www.equines-sarkoid.de/seite-1/
allgemeine Infos zu den Bloodrootpasten sind hier http://www.equines-sarkoid.de/widget-1/
Forumsregeln
Infos zu CompX/xxTerra/Dermequin findet ihr hier http://www.equines-sarkoid.de/seite-1/
allgemeine Infos zu den Bloodrootpasten sind hier http://www.equines-sarkoid.de/widget-1/
Nadeem
Beiträge:1
Registriert:Dienstag 7. September 2021, 12:25
Erfolg mit compx Creme

Beitrag von Nadeem » Mittwoch 8. Dezember 2021, 10:27

20211123_175303.jpg
Hallo liebe Irene,
ich möchte mich rechtherzlich bei dir bedanken für dein kompetentes Wissen und schnelles versenden der compx Creme.
Für alle anderen des Forums unsere Geschichte.
Nadeem ist ein 3 jähriger Araberwallach, der nach dem er ein Jahr auf der Hengstkoppel verbrachte, wieder zurück in seine alte Umgebung kam. Dort habe ich das erste Mal vor dem Schlauch an der Bauchnarbelstelle eine ca 2x2cm große Warze gespürt. 😯
Kastration stand an und dann hieß es er schläft entscheiden wegschneiden oder lassen🙆.?..
Ich entschied für wegschneiden und zack es war weg. Blutete stark nach auch nach dem genäht wurde. So weit so gut oder auch nicht, hatte schon ein ungutes Gefühl.
Halbes Jahr später und es ist gewachsen und gewachsen mehr und schneller als anfänglich.
Hilfe was nun hab es erst in ruhe gelassen. Aber es wächst....😠
Dann Versuch mit aciclovir und propolis leider nichts gebracht, hab damit ca 4 Monate geschmiert. Verzweiflung 😥
Dann bin ich auf das Forum gestoßen und hab dort viel gelesen konnte mich jedoch zum anmelden noch nicht durchringen.
Zum Glück durfte ich die Bekanntschaft von einem betroffenen Menschen mit einem Araber auch mit einem Sarkoid machen. Sie erzählte mir ihre Geschichte und dass sie im Forum ist und es sehr wertschätzt. Vielen Dank nochmal auch an dich.
Also angemeldet und Kontakt mit Irene aufgenommen. Bestellung von compx Creme ging reibungslos.
Da das Sarkoid wie eine Birne vom Körper hing, hab ich es mit einem Einweckgummi abgebunden und habe gleich mit 1:2 compx /Vaseline am Schaft und am Körper geschmiert.
Nach einer Woche war die Birne abgefallen. Jetzt hieß es weiter schmieren schmieren für drei Wochen. Danach habe ich zwei Wochen pausiert und beobachtet. Schwellung ging zurück und die Wunde ging langsam zu. Habe dann nochmal kurz ca drei Tage 1:4 compx/Vaseline geschmiert. Nadeem fand das schmieren mittlerweile nicht mehr lustig.
Habe dann alles verheilen lassen und juhu es ist weg. 😀😀😀😀

Ich hoffe ich kann anderen mit meiner Geschichte Mut machen, so wie ich mir aus den vielen Geschichten hier im Forum Mut holte.
Vielen lieben Dank an alle, toll das es euch gibt
Nadeem
Leider sind die Bilder etwas durcheinander
Dateianhänge
20200507_094117.jpg
20210323_202357-COLLAGE.jpg
IMG-20200529-WA0012.jpeg
20200507_122255.jpg
IMG-20210928-WA0000.jpg
20210927_142051.jpg
20200527_124223.jpg

Zurück zu „Erfolg mit CompX/xxTerra/Dermequin“