Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/
Forumsregeln
Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/

Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt, wir sind hier lediglich ein Zusammenschluss von interessierten Usern, die sich das Thema Sarkoid zum Hobby gemacht haben und hier unentgeltlich ihre Freizeit einbringen.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
Sali
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 22. Juni 2021, 14:13

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von Sali » Dienstag 21. September 2021, 13:23

Hallo,

Danke für einen Beitrag.
Hm… ok.
Dann schau ich jetzt einfach mal was heilt und beobachte die Hügel ganz genau.
Wenn sich etwas deutlich ändern sollte dann melde ich mich wieder!

Tausend Dank!!!

Lg Salina
Sali
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 22. Juni 2021, 14:13

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von Sali » Dienstag 5. Oktober 2021, 18:14

Hallo Zusammen,

unsere letzte Behandlung mit DERMEQUIN liegt ungefähr 30 Tage zurück. Seitdem ist nicht so viel passiert. Es ist auf jeden Fall nicht größer geworden.
Am Rand ist es weiter abgeheilt und in der Mitte ist die Haut stellenweise etwas flacher (nicht mehr ganz so uneben) geworden. Bei genauem hinsehen kommen vereinzelt Haare durch.
Die zwei/drei größeren Hügel sind geblieben. Auf einem Bild habe ich sie eingekreist.

Mein TA war gestern am Stall und meinte, dass alles Sarkoid ist. Eine Entzündungsreaktion durch DERMEQUIN ausgelöst gebe es nicht.

Aber gut. Dieser TA hat mir auch nicht gesagt, dass man Pausen machen sollte beim schmieren usw. Auf mein Problem mit dem jetzigen Zustand des Sarkoides ist er auch nicht wirklich drauf eingegangen.
Er meinte einfach „wenn es mir nicht gefällt kann ich nochmal mit DERMEQUIN behandeln“.

Was meint ihr?
Die großen Hügel nochmal behandeln? Oder lieber nochmal die ganze Stelle?

Zudem haben wir hinten rechts an der Außenseite an seinem Bein eine kleine neue Warze :( habe sie mit Zink eingeschmiert. Aber sonst in Ruhe gelassen. Könnte das ein neues Sarkoid werden?

Danke für eine Tipps und Meinungen

Lg Salina
Dateianhänge
D53B1701-1C50-477C-A9AD-97AB6A96BDF7.jpeg
Kleine neue Warze am Bein
3AD3C1C7-FD8B-4337-88DF-98DC46320A4D.jpeg
30 Tage Pause mit DERMEQUIN
32B18918-428B-4CA9-9C85-C50EBD52E414.jpeg
30 Tage Pause mit DERMEQUIN
4D64D883-AC53-46A8-A2F3-9F50C3EBC927.jpeg
30 Tage Pause mit DERMEQUIN
8192C270-781F-42F6-A0F4-C147147B5C84.jpeg
30 Tage Pause mit DERMEQUIN
rj-hü
Beiträge: 1125
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von rj-hü » Dienstag 5. Oktober 2021, 23:01

Hallo Salina,

also, die Blutwurzsalben, besonders mit roter Blutwurz (XXT/Dermequin) rufen Entzündungen hervor, die ein Absterben/Abstoßen der Tumorzellen bewirken sollen. http://www.equines-sarkoid.de/seite-1/i ... ootsalben/
Mein TA hatte es mir übrigens auch so erklärt, dass die XXT eine Entzündung hervorruft, die dann das Gewebe abstößt.
Wie auch immer - ich denke nicht, dass es bei euch (noch) eine Entzündungsreaktion ist, das sagte ich ja schon und durch die weitere Zeit bin ich immer noch der Ansicht.
Was den Fortschritt angeht, bin ich unsicher. Es sieht mir noch nicht gesund aus und insgesamt schmierst du ja jetzt schon 1 Monat nicht mehr. Ich weiß aber, was du meinst, wenn du sagst, dass es flacher ist. Bedingt sieht man das auf den Fotos im Vergleich. Die Hubbel scheinen aber nicht besser zu werden. Ich würde wohl wahrscheinlich nochmal schmieren.

Was die kleine Warze betrifft - sicher kann das sein. Kann... Ich würde sie aber zunächst nur beobachten, sie scheint ja mini zu sein.
Dateianhänge
Screenshot 2021-10-05 225727.jpg
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Sali
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 22. Juni 2021, 14:13

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von Sali » Mittwoch 6. Oktober 2021, 08:50

Hallo,

danke für deine Rückmeldung.
Ja, stimmt du hattest schon länger die Vermutung, dass es noch nicht gesund ist.
Würdest du jetzt die ganze Stelle einschmieren?
Oder nur die großen Hügel?

Danke!!!

Lg Salina
Andrea
Beiträge: 934
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von Andrea » Sonntag 10. Oktober 2021, 13:26

Hallo Sali,

ich würde nochmal alles schmieren und zwar mehrere Runden. 4 Tage schmieren, 4 Tage Pause.
Variante B mit "nicht schmieren und warten, was heilt", hat nicht zum Erfolg geführt. Dann eben noch ein paar Runden drauf.

Im August, als alles so rosa war, sah es definitiv besser aus.

Probier es nochmal mit Angriff und berichte bitte.

Liebe Grüße
Andrea
Sali
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 22. Juni 2021, 14:13

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von Sali » Sonntag 10. Oktober 2021, 18:45

Hallo Andrea,

danke für deine Nachricht.
Dann mache ich das so. :)
Soll ich mich eigentlich strickt an die 4 Tage schmieren und 4 Tage Pause halten?
Oft war es jetzt so, dass wenn ich 4 Tage Pause mit DERMEQUIN gemacht habe sich noch keine Kruste gelöst hatte und ich auch noch nichts sehen konnte. Also wie es darunter aussieht.
Aber vielleicht mach ich einfach paar Runden strickt nach den 4 Tagen und dann schau ich mal nach 3 Runden oder so 🙈.

Ja schade, dass es nicht so einfach ist.

Danke für die tolle Unterstützung von allen!

Schönen Abend!
Lg Salina
Andrea
Beiträge: 934
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von Andrea » Sonntag 10. Oktober 2021, 19:21

Puh, ich würde tatsächlich mal nach Plan vorgehen, aber warte mal, was RJ sagt. Die nimmt ja XXT und kann Dir da bestimmt eher helfen, was den Schmierzyklus angeht.
Sali
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 22. Juni 2021, 14:13

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von Sali » Sonntag 10. Oktober 2021, 19:44

Okay, danke :)
Dann warte ich mal auf RJ.
rj-hü
Beiträge: 1125
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von rj-hü » Sonntag 10. Oktober 2021, 21:29

Ich würde wohl auch nach Plan vorgehen.
Was ich nicht machen würde ist, die Pause länger machen als den Schmierzyklus (auch wenn noch Kruste drauf ist), weil das ja nun erstmal nicht zum Erfolg geführt hat. Allenfalls andersrum und einen Tag länger schmieren als Pause.
Leider, leider, gibt es ja nicht die ultimative Vorgehensweise, die immer richtig ist.
Ich würde es nach Plan versuchen und dann weiter sehen.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Sali
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 22. Juni 2021, 14:13

Re: Flaches Sarkoid im Gesicht Behandlung mit DERMEQUIN

Beitrag von Sali » Sonntag 10. Oktober 2021, 21:34

Dankeschön!
Dann mache ich das jetzt und melde mich wieder wenn es sich verändert.

Lg Salina
Antworten

Zurück zu „Vorstellung der Pferde mit Sarkoid“