Beginn der Behandlung

Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/
Forumsregeln
Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/

Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt, wir sind hier lediglich ein Zusammenschluss von interessierten Usern, die sich das Thema Sarkoid zum Hobby gemacht haben und hier unentgeltlich ihre Freizeit einbringen.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
cat

Beginn der Behandlung

Beitrag von cat » Freitag 10. Januar 2020, 12:13

Hallo!

Ich habe eine Frage an diejenigen die sich hier schon auskennen.

Mein Pony hat ein Sarkoid an einem Röhrbein vorne.
Tagelang ist eine "Warze" zu sehen, und dann plötzlich wieder eine stark blutende Wunde. Ich denke sie kratzt sich selbst mit den Zähnen die Stelle ständig auf.
Nun möchte ich gerne mit CompX behandeln.
Sie steht im Offenstall, also Fuss ständig bandagieren möchte ich vermeiden wenn möglich, auch denke ich dass sie da eher auch den Verband runterzupfen würde.

Ich schmier also CompX vor dem Training, und gehe dann 30min?60min? spazieren während die Salbe einzieht?
Hat hier jemand Erfahrungen wie schlimm es ist wenn das Pferd die Salbe ins Maul bekommt?
Soll ich doch bandagieren?
Soll ich einziehen lassen und wieder abwischen?
Ich würde mich sehr über Antworten freuen!

LG Cat
rj-hü
Beiträge: 733
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Beginn der Behandlung

Beitrag von rj-hü » Freitag 17. April 2020, 08:03

Hallo und willkommen im Forum.

Du hast im Bereich "Vorher/Nachher-Bilder" gepostet. Ich verschiebe dich mal in den Bereich "Vorstellungen".

Wie groß ist denn die Stelle? Ist sie so groß, dass du so viel Salbe verwenden würdest, dass es ernsthaft schaden könnte, wenn sie daran leckt? Im Normalfall glaube ich nicht daran, dass es den Pferden viel schaden kann.

Schmiere zeitlich so, dass dein Pferd danach eine Weile beschäftigt ist, z.B. vor dem Putzen, Spazierengehen, Reiten. Dann sollte das passen.


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am Freitag 17. April 2020, 08:03.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
Antworten

Zurück zu „Vorstellung der Pferde mit Sarkoid“