Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/
Forumsregeln
Bitte Alter u. Rasse des Pferdes angeben. Krankengeschichte mit erstmaligen Auftreten, Haltung u. evt. erfolgte Behandlungen. Diagnosestellung des behandelnden Tierarztes.
Infos zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/seite-2a/
allgemeine Fragen zum equinen Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... seite-2aa/
Fachwissen rund ums equine Sarkoid http://www.equines-sarkoid.de/seite-2/s ... rtationen/

Wir übernehmen keine Haftung für die Folgen von Selbstversuchen, garantieren nicht für die
Richtigkeit der Inhalte dieser Seite und geben keine Heilungsversprechen.
Sprecht bitte immer vorher mit eurem Tierarzt, wir sind hier lediglich ein Zusammenschluss von interessierten Usern, die sich das Thema Sarkoid zum Hobby gemacht haben und hier unentgeltlich ihre Freizeit einbringen.
Was bei dem einem Pferd hilft, muss bei einem anderen noch lange nicht wirken.

Wir freuen uns bereits auf Deine aktive Mitgliedschaft!

Bild...das Team vom Sarkoidforum
rj-hü
Beiträge: 1740
Registriert: Samstag 29. April 2017, 23:36

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von rj-hü »

Die Haut wird weiter dunkler, wie ich finde. Das ist doch erstmal gut.
Dir auch eine schöne (noch) Vorweihnachtszeit.
~~~~~~~~~~~~
Viele Grüße, RJ
MichaelaM
Beiträge: 358
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2021, 02:20

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von MichaelaM »

Irgendwie geht es nicht vor und nicht zurück.

Manchmal ist es ganz knubbelig, dann wieder weich...

Wir machen erstmal so weiter oder ?
Chip-OP wurde erstmal bis auf weiteres verschoben, da der gefundene Chip wohl keine Probleme verursacht.

LG Michaela
Dateianhänge
20231226_174112.jpg
Andrea
Beiträge: 1586
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von Andrea »

Ich würde testweise wieder mehr verdünnen.
Du hast ja inzwischen ein super Gespür und wirst ganz sicher nichts verpassen. Vielleicht heilt manches ja?
Insgesamt habt Ihr es aber ja eh super im Griff.

Wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und drücke die Daumen, dass dieses Jahr mal ein Haken drankommt
MichaelaM
Beiträge: 358
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2021, 02:20

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von MichaelaM »

Ja das versuchen wir.

Jetzt haben wir 1 Tag 1:1 (oder etwas stärker) dann 2 Tage 1:3 (oder etwas stärker).

Wie ist dein Vorschlag zum Weitermachen ?

LG Michaela
Andrea
Beiträge: 1586
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von Andrea »

Liebe Michaela,

Vielleicht 1:3 durchgehend? Bzw. an den kleineren Flecken evtl. sogar 1:3 mit 1:5 im Wechsel?
Probier einfach rum. Bei Dir bin ich mir sicher, dass Dir nichts entgeht und Du die Dosis wieder anpasst, wenn es ein blöder Versuch war.

Was anderes als testen, was grad gut ist, hilft da eh nicht.

Liebe Grüße und viel Erfolg bei try-and-error. 🤣
Bis jetzt bist Du damit schon seeeeeehr weit gekommen.
Den Rest schaffst Du auch noch.

Liebe Grüße
Andrea
MichaelaM
Beiträge: 358
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2021, 02:20

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von MichaelaM »

Hallo Ihr Lieben, mal wieder ein Update...

Liebe Andrea, genau richtig eingeschätzt von dir - wir haben zuviel und zu konzentriert geschmiert.

Die letzten Wochen haben wir nur ab und zu sehr verdünnt gecremt und nun wird es auch recht fix wieder heil.
Was der eine Punkt im Fell zu bedeuten hat, muss ich noch rausfinden 🤔

LG Michaela
Dateianhänge
20240203_155428.jpg
Andrea
Beiträge: 1586
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von Andrea »

Liebe Michaela,

Das freut mich! Und das sieht schon wieder viel besser aus.
Toll!

Welchen Punkt im Fell meinst Du?

Liebe Grüße
Andrea
MichaelaM
Beiträge: 358
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2021, 02:20

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von MichaelaM »

Guten Morgen Andrea,

den Knubbel hab ich markiert, ich kann den auch tasten. Nur nicht angucken, weil ich einen Hexenschuss habe 😉🙄 Ich versuche das heute nochmal...

LG Michaela
Dateianhänge
20240203_155428.jpg
Andrea
Beiträge: 1586
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von Andrea »

... den habe ich auch gesehen, wollte nur sichergehen.
Mei, tupfst halt mal mit 1:1 drauf eine Woche lang, dann siehst Du ja, was passiert.
Oder Du wartest bis sich was verändert.

Liebe Grüße und toitoi für den Endspurt
Andrea
Beiträge: 1586
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 06:58

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von Andrea »

Huhu,

Magst Du mal wieder einen Status einstellen? Habe gelesen, dass die CompX auf den letzten Metern irgendwie nicht zum Abschluss führt (hast Du in einem anderen Tagebuch geschrieben). Da wollte ich das doch mal sehen, wo Ihr steht.

Liebe Grüße,
Andrea
MichaelaM
Beiträge: 358
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2021, 02:20

Re: Farell und Diagnose ES an der linken Schlauchtasche - CompX

Beitrag von MichaelaM »

Hallo Andrea,

endlich bin ich heute dazugekommen Bilder zu machen.
Ich finde, es sieht recht gut aus, fühlt sich aber nur mittelgut an. Es ist einfach nicht weich unter der Haut. Deshalb hab ich gedacht, vielleicht muss ich, wenn es nochmal wieder nach außen wächst, etwas anderes versuchen. STs sind beide gut.
Andererseits, wenn ich 1 Woche gar nicht schmiere, wird es weicher. Können das auch noch Restentzündungen oder so sein ?

Ohr bin ich heute mit der Zauberlotion gestartet... Werde weiter berichten.

Soweit erstmal...
LG Michaela
Dateianhänge
20240407_131540.jpg
20240407_131638.jpg
20240407_131623.jpg
20240407_131618.jpg
Antworten

Zurück zu „Vorstellung der Pferde mit Sarkoid“